Presse

Herzlich willkommen im Pressebereich

Hier finden Sie Text- und Fotomaterial rund um unsere Spielstätten sowie zu anstehenden Veranstaltungen. Sollte etwas fehlen, sprechen Sie uns gern direkt an. Ob Redakteur, freier Journalist oder Fotograf – Sie erreichen uns montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr unter 0421 / 35 05-269 oder per E-Mail an presse@oevb-arena.de.

Um darüberhinausgehende veranstaltungsbezogene Texte und Bilddateien in hoher Auflösung für Ihre Berichterstattung zu erhalten, wenden Sie sich bitte direkt an die örtlichen Veranstalter der jeweiligen Events.
 

Pressemitteilungen

  • ÖVB-Arena | 09.06.2022

    Herren-Kader für Basketball World Cup Qualifiers steht

    Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz mit Anja Stahmann, Bremens Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Herren-Bundestrainer Gordon Herbert und DBB-Nationalspieler Johannes Voigtmann anlässlich des FIBA World Cup ...

    Mehr erfahren

    Herbert nominiert 16 Spieler | Spiele in Estland und Bremen gegen Polen | Schröder und Voigtmann dabei | Ticketrabatte

    Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz mit Anja Stahmann, Bremens Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Herren-Bundestrainer Gordon Herbert und DBB-Nationalspieler Johannes Voigtmann anlässlich des FIBA World Cup Qualifiers Deutschland gegen Polen am Sonntag, 3. Juli 2022, um 18.00 Uhr in der Bremer ÖVB-Arena wurde auch der Kader der DBB-Herren für das Spiel in Bremen und für den World Cup Qualifier drei Tage zuvor in Estland bekanntgegeben. Herbert nominierte folgende 16 Spieler:


    Kader World Cup Qualifiers präsentiert von Mitsubishi Motors
    Robin Benzing (CAP | Fortitudo Bologna/ITA | 210 cm | Forward | 165 Lsp.)
    Isaac Bonga (Free Agent | 203 cm | Guard/Forward | 19 Lsp.)
    Malte Delow (ALBA BERLIN | 199 cm | Guard | 0 Lsp.)
    Bastian Doreth (medi Bayreuth | 185 cm | Point Guard | 94 Lsp)
    Justus Hollatz (CB Breogán/ESP | 191 cm | Point Guard | 7 Lsp.)
    Michael Kessens (Telekom Baskets Bonn | 206 cm | Center | 4 Lsp.)
    Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn | 212 cm | Center | 7 Lsp.)
    David Krämer (Basketball Löwen Braunschweig | 199 cm | Guard | 5 Lsp.)
    Jonas Mattisseck (ALBA BERLIN | 194 cm | Guard | 1 Lsp.)
    Kostja Mushidi (SYNTAINICS MBC | 194 cm | Guard | 0 Lsp)
    Kenneth Ogbe (Brose Bamberg | 198 cm | Guard | 4 Lsp)
    Dennis Schröder (Free Agent | 188 cm | Point Guard | 49 Lsp.)
    Christian Sengfelder (Brose Bamberg | 206 cm | Forward | 13 Lsp.)
    Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau/RUS | 211 cm | Center | 76 Lsp.)
    Lukas Wank (FRAPORT SKYLINERS | 198 cm | Guard/Forward | 12 Lsp.)
    Jonas Wohlfarth-Bottermann (MHP RIESEN Ludwigsburg | 208 cm | Center | 6 Lsp.)

    Delegationsleiter/Vizepräsident: Armin Andres
    Bundestrainer: Gordon Herbert
    Assistant Coaches: Alan Ibrahimagic, Klaus Perwas, Daniel Herbert
    Athletiktrainer: Arne Geskowiak
    Physiotherapeuten/Osteopathen: Matthias Schmitt, Stelios Zografakis
    Mannschaftsärzte: Dr. Thomas Neundorfer, Frank-Detlev Stanek
    Teambetreuer: Heikel Ben Meftah
    Medien: Christoph Büker, Lucas Kröger


    Stimmen:

    Anja Stahmann: „Bremen freut sich auf Basketball. Das wird das erste große Sportevent mit Zuschauern seit langer Zeit. Wir sind stolz, Austragungsort zu sein. Ich war schon 2015 hier in der Arena, als Dirk Nowitzki noch im Team stand, es war eine unvergessliche Atmosphäre. So etwas wünschen wir uns für Bremen und Bremerhaven. Das wird Werbung für den Sportstandort Bremen. Wir haben ein großes Einzugsgebiet hier. Mit unserer Schulaktion möchten wir große Begeisterung erzeugen. Deutschland hat ein tolles Team!“

    Gordon Herbert: „Das dritte Fenster der World Cup-Qualifikation ist sehr wichtig für uns. Wir sind noch nicht auf die EuroBasket fokussiert, aber es ist natürlich eine großartige Möglichkeit für die Spieler sich zu präsentieren. Ich bin sehr glücklich über das Commitment der Spieler, die nach Bremen kommen. Für Johannes ist es natürlich eine schwierige Situation nach längerer Spielpause. Er muss zurück in Basketball-Form kommen und ich plane mit ihm in einer großen Rolle. Ebenso wie mit Dennis Schröder. Wie stark die Polen sein werden, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, aber sie werden auf jeden Fall ein gutes Team aufbieten. Wir müssen bereit sein!“

    Johannes Voigtmann: „Es wird wie immer darum gehen, einen guten Einstieg in den Sommer zu schaffen, sich als Team schnell zu finden. Ich habe mich während der dreimonatigen Spielpause so gut es geht fit gehalten und fahre das Pensum jetzt wieder hoch. Wir werden wieder aus Vereinen mit unterschiedlichen Philosophien zusammenkommen und es ist der Job des Bundestrainers schnell ein Team zu formen. Dabei wird er es so einfach wie möglich für die Spieler machen. Mit Dennis haben wir einen etablierten NBA-Point Guard dabei, der super wichtig für uns ist. Er gibt uns ganz viel und macht einen großen Unterschied. Zu den Polen kann man jetzt noch nicht viel sagen. Wenn Mateusz Ponitka dabei ist, haben sie einen hervorragenden Euroleague-Spieler. Aber: Wenn wir bereit sind, ist egal, wer bei den anderen spielt!“


    Tickets:
    Als besondere Ticketaktion werden ab heute, 12.00 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 12. Juni 2022, Tickets der PK 2 und PK 3 mit 40 prozentigem Rabatt angeboten. Außerdem gibt es ein ganz besonderes Freikarten-Angebot für Schulen in Bremen, alle Infos dazu hier.

    Tickets für das Länderspiel in Bremen gibt es über unseren Ticketshop. Telefonisch: 01806 997724 (0,20 € Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € Anruf aus den Mobilfunknetzen), sowie an allen bekannten CTS Eventim VVK-Stellen.


    Weitere Informationen
    für die Redaktionen:
    ÖVB-Arena · M3B GmbH
    Kerstin Weiß, T 0421 3505 – 434
    kerstin.weiss@m3b-bremen.de
    www.oevb-arena.de

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 04.01.2022

    M3B und ÖVB Versicherungen feiern zehn Jahre ÖVB-Arena

    Wenn es um Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Show und Musik geht, kommt man an einem Ort in Bremen nicht vorbei: der ÖVB-Arena. Am 1. Januar 2012 trat offiziell der Vertrag über ...

    Mehr erfahren

    ÖVB Versicherungen nun ältester Namensgeber der ehemaligen Stadthalle

    Wenn es um Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Show und Musik geht, kommt man an einem Ort in Bremen nicht vorbei: der ÖVB-Arena. Am 1. Januar 2012 trat offiziell der Vertrag über die Namensrechte an der ÖVB-Arena in Kraft und wurde vor Ablauf der ersten Laufzeit von acht Jahren bereits um weitere drei Jahre verlängert.

    Rund 350 Veranstaltungen aller Art fanden seitdem in der ÖVB-Arena statt – eine sehr gute Symbiose, findet man auf beiden Seiten. „Mittlerweile befinden wir uns in guten Gesprächen für eine weitere Verlängerung über die derzeitige Laufzeit hinaus“, so Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der M3B GmbH, zu der auch die Marke ÖVB-Arena zählt. „Wir freuen uns über die hervorragende Zusammenarbeit sowie Unterstützung und die ÖVB profitiert von dem weit über Bremens Grenzen hinaus reichenden guten Ruf unserer Arena.“

    Rüdiger Meyer, Regionaldirektor der ÖVB Regionaldirektion in Bremen: „Mit diesem Engagement geben wir ganz im Sinne unserer Gemeinwohlorientierung allen Menschen in Bremen und Bremerhaven weiterhin die Möglichkeit, tolle Veranstaltungen vor der eigenen Haustür zu erleben.“ Dr. Harm Meyer-Stiens, Marketingdirektor bei den VGH Versicherungen, der Muttergesellschaft der ÖVB Versicherungen, ergänzt: „Wir sind mit der Erreichung der kommunikativen Ziele, die wir seinerzeit bei der Übernahme der Namensrechte definiert haben, sehr zufrieden. Deshalb stehen wir gerne zum zweiten Mal in Gesprächen über eine weitere Verlängerung.“

    (1.473 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Pressekontakt ÖVB Versicherung:

    Stefan Ziegler

    Tel.: 0421 / 3043 4717, Mobil: 0151 / 1427 1453

    E-Mail: stefan.ziegler@oevb.de; Internet: www.oevb.de

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:
    MESSE BREMEN/M3B GmbH
    Kevin Ehlers, Tel. 04 21 / 35 05 – 445
    E-Mail: kevin.ehlers@m3b-bremen.de;  Internet: www.messe-bremen.de

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 23.12.2021

    HOLIDAY ON ICE: „A NEW DAY“ abgesagt

    Es sollte eine grandiose Show, eine kunterbunte, glitzernde Auszeit vom Alltag werden, doch nun ist klar: „A New Day”, die neue Produktion von HOLIDAY ON ICE, die ursprünglich von ...

    Mehr erfahren

    Eis-Show kehrt 2023 in die ÖVB-Arena zurück

    Es sollte eine grandiose Show, eine kunterbunte, glitzernde Auszeit vom Alltag werden, doch nun ist klar: „A New Day”, die neue Produktion von HOLIDAY ON ICE, die ursprünglich von Mittwoch bis Sonntag, 23. bis 27. Februar 2022 geplant war, kann pandemiebedingt erst 2023 in der Bremer ÖVB-Arena gezeigt werden.

    Mit der Absage reagiert die Produktionsfirma auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie. „Wir haben bis zuletzt versucht, unsere Tour fortzuführen; über 40 Darsteller:innen haben mehrere Monate für diese großartige Tour gearbeitet und trainiert. Fünfhunderttausend Besucherinnen und Besucher wollten wir auch dieses Jahr in Deutschland wieder begeistern. Das ist uns unter den jetzigen Umständen nicht mehr möglich. Daher müssen wir die Tour 2021/2022 leider komplett absagen. Aber wir arbeiten bereits hart daran, kommende Saison wieder auf Tour zu gehen“, sagt Peter O’Keeffe, Produzent und CEO von HOLIDAY ON ICE. Und Andreas Adolph, Leiter der ÖVB-Arena, sieht das ganz genau so: „Wir wissen, dass viele Fans sich sehr auf diesen zweistündigen Ausflug in eine wunderschöne Phantasiewelt gefreut haben, aber die Gesundheit geht einfach vor.“ Doch für Fans der Eis-Show gibt es auch gute Neuigkeiten: A NEW DAY ist jetzt schon fest für 2023 eingeplant und gastiert von Mittwoch bis Sonntag, 22 bis 26. Februar 2023 in der ÖVB-Arena.

    A NEW DAY – die Neuentdeckung unseres Planeten

    In der spektakulären Show zeigen 40 der weltweit besten Eiskunstläufer:innen, darunter internationale Olympionik:innen und Meister:innen, Athletik auf höchstem Niveau. Verblüffende Spezialeffekte sowie 3-D- und Lichtillusionen lösen die Grenzen der Schwerkraft auf und nehmen das Publikum mit auf eine fantastische Reise. Die künstlerisch und technisch bisher aufwendigste HOLIDAY ON ICE-Produktion ist eine Einladung, gemeinsam den Zauber des Neuanfangs zu feiern.

    Wer Tickets für 2022 gekauft hat, erhält sein Geld an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück. Der Vorverkauf für die Show in 2023 läuft bereits.

    Mehr Infos: www.holidayonice.de

    (2.122 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Pressekontakt bei HOLIDAY ON ICE:

    HOI Productions Germany GmbH

    Julia Kroll, Tel. 0163 / 57 52 622

    E-Mail: jkroll@holidayonice.com, Internet: www.holidayonice.com

    Über HOLIDAY ON ICE: HOLIDAY ON ICE – das ist Weltklasse-Live-Entertainment und Eiskunstlauf auf höchstem Niveau mit Elementen aus Akrobatik, Tanz, Theater, Pop und Musical. Durch spektakuläre, modernste Technik und einzigartige Bühnenkunst werden professionell ausgebildete Eiskunstläufer:innen und Artist:innen, nationale und internationale Meister:innen und Olympionik:innen, perfekt in Szene gesetzt. Das Ergebnis: Ein Event der Superlative, das jedes Jahr mit einem einzigartigen, neuen Programm auf Tour geht. Seit der ersten Vorstellung im Dezember 1943 hat sich der Publikumsmagnet von einer kleinen Hotelproduktion in den USA zu einem global agierenden Eis-Entertainment-Produzenten entwickelt. Heute ist HOLIDAY ON ICE mit 330 Millionen Besuchern die meistbesuchte Eis-Show der Welt. Seit 2017 ist Peter O’Keeffe als CEO verantwortlich.

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 15.10.2021

    Erschwerte Anreise

    An diesem Wochenende startet auf der Bürgerweide in Bremen der Freimarkt – das bedeutet auch für die Besucher:innen des Messegeländes und der ÖVB-Arena von Freitag, 15. bis Sonntag, 31. ...

    Mehr erfahren

    Verkehrshinweis für Besucher:innen des Messegeländes während des Freimarktes

    An diesem Wochenende startet auf der Bürgerweide in Bremen der Freimarkt – das bedeutet auch für die Besucher:innen des Messegeländes und der ÖVB-Arena von Freitag, 15. bis Sonntag, 31. Oktober, nur sehr eingeschränkte Parkmöglichkeiten.

     

    Betroffen sind in den kommenden Wochen die Veranstaltungen Weinmesse Rheinland-Pfalz

    (15. – 17. Oktober) und die Hydrogen Technology Conferences & Expo vom 20. bis 21. Oktober.

     

    In der ÖVB-Arena werden in dieser Zeit die Eisbären Bremerhaven ihre Fans begrüßen,

    genauer am 23. Oktober.

     

    Die Veranstalter bitten darum, nach Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.

     

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 11.10.2021

    Roland Kaiser erhält „Restart-Award“

    Montag, 11. Oktober 2021 · Mitsingen, jubeln, klatschen – erstmals seit März 2020 fand am vergangenen Samstag wieder ein großes Live-Konzert in der ÖVB-Arena in Bremen statt. Roland Kaiser begeisterte mehrere tausend Fans. ...

    Mehr erfahren

    Erstmals seit März 2020 großes Live-Konzert

    Montag, 11. Oktober 2021 · Mitsingen, jubeln, klatschen – erstmals seit März 2020 fand am vergangenen Samstag wieder ein großes Live-Konzert in der ÖVB-Arena in Bremen statt. Roland Kaiser begeisterte mehrere tausend Fans. In der Arena galt die 3G-Regel ohne Maskenpflicht und Sicherheitsabstand. Eigentlich sollte der Schlagerstar bereits im vergangenen Jahr in Bremen zu Gast gewesen sein, doch der Auftritt wurde coronabedingt verschoben.

    Da es das erste Konzert seit Beginn der Pandemie war, erhielt Roland Kaiser kurz vor seinem Auftritt den von der ÖVB-Arena initiierten „Restart-Award“ aus den Händen des ÖVB-Arena-Teams.

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 08.10.2021

    Endlich geht es wieder los

    Donnerstag, 7. Oktober 2021 · „Wir sind so froh, dass es endlich wieder los geht!” Andreas Adolph, Leiter der ÖVB-Arena in Bremen, freut sich gemeinsam mit seinem Team und den Veranstaltern, dass nach ...

    Mehr erfahren

    Erstes Präsenzkonzert in der ÖVB-Arena

    Donnerstag, 7. Oktober 2021 · „Wir sind so froh, dass es endlich wieder los geht!” Andreas Adolph, Leiter der ÖVB-Arena in Bremen, freut sich gemeinsam mit seinem Team und den Veranstaltern, dass nach anderthalb Jahren wieder Präsenzveranstaltungen in der ÖVB-Arena stattfinden können. „Auch während der Corona-Pause hat sich einiges in der Halle getan. So hatten wir unsere Live-Streaming Studios aufgebaut, die Bürgerschaft hat hier getagt und auch das Bürger-Service Telefon für die vielen Fragen rund um die Impfungen zu Beginn der Pandemie haben hier ihren Platz gefunden. Aber das ist natürlich nicht das, wofür wir hier in Bremen stehen”, sagt Adolph. Den Restart der Veranstaltungen begrüßt auch Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft und Europa der Freien Hansestadt Bremen und Aufsichtsratsvorsitzende der M3B GmbH, zu der die Marke ÖVB-Arena gehört: „Mit der besseren pandemischen Lage und der neuen Corona-Verordnung ist vieles wieder möglich – wir brauchen Veranstaltungen hier in Bremen, sie fördern die Lebensqualität in unserer Stadt. Auch der Tourismus wird einen Neustart über Veranstaltungen erleben. Deshalb ist es ein gutes und wichtiges Zeichen, dass Konzerte und Events wieder Leben in unsere Veranstaltungshallen bringen“.

    Den Anfang macht Roland Kaiser am kommenden Wochenende. Der Veranstalter arbeitet mit 3G. „Wie die einzelnen Veranstaltungen hier mit den Möglichkeiten der neuen Corona-Verordnung umgehen, das entscheiden die Veranstalter selbst. Natürlich stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, erarbeiten gemeinsam Hygiene-Konzepte und helfen bei der Kommunikation mit den entsprechenden Behörden”, erläutert Adolph. Einen einheitlichen Umgang aber gäbe es nicht. „Da schauen wir uns die Veranstaltungen ganz genau an, jede hat andere Anforderungen”, so Adolph.

    Keine einheitliche Coronalösung

    Weiter geht es dann mit den Eisbären, den Bremerhavener Basketballern. „Wir halten den Eisbären fest die Daumen und freuen uns, hier mit den Eisbären eine so spannende Veranstaltung im Portfolio zu haben“ so Adolph.

    Auch andere Veranstaltungen wie beispielsweise der Comedian, Sascha Grammel, die Show Lets dance und die Pferdeshow Cavalluna, die Bremen Darts Gala und die Tanzweltmeisterschaft der Formationen im Dezember stehen bis Ende des Jahres fest im Kalender. „Natürlich sind wir noch nicht da, wo wir vor der Pandemie waren. Da hatten wir jedes Jahr rund 60 Veranstaltungen und 550.000 Besucher. Da kommen wir noch nicht wieder hin – aber ein Anfang ist gemacht.“

    Mehr Infos: www.oevb-arena.de

    (2.495 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 14.09.2021

    QUOTENFETE 2021 fällt pandemiebedingt aus

    Fans von Deutschlands größter Landjugendparty müssen sich weiter gedulden: Die QUOTENFETE in der ÖVB-Arena wird erneut um ein weiteres Jahr verschoben. „Wenn wir von der QUOTENFETE reden, dann ...

    Mehr erfahren

    Deutschlands größte Landjugendparty findet 2022 wieder statt

    Fans von Deutschlands größter Landjugendparty müssen sich weiter gedulden: Die QUOTENFETE in der ÖVB-Arena wird erneut um ein weiteres Jahr verschoben. „Wenn wir von der QUOTENFETE reden, dann reden wir vom Tanzen auf engstem Raum und ausgelassenen Feiern – das ist aktuell immer noch nicht möglich. Die Gesundheit aller geht vor“, sagt Andreas Adolph, Leiter der ÖVB-Arena. Der neue Termin steht aber bereits fest: Die nächste Ausgabe der Scheunenparty im XXL-Format findet am Samstag, 26. November 2022, statt.

    Mit einer Mischung aus Party, Live-Acts und Spielen wie Wettmelken, elektrischem Rodeo-Reiten oder Milchkannenstemmen zieht die QUOTENFETE jährlich rund 8.000 Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland in die ÖVB-Arena an. Bereits im vergangenen Jahr musste das Veranstaltungsteam die Landjugendparty wegen der Corona-Pandemie schweren Herzens absagen. „Wir bedauern das sehr“, so Andreas Adolph. Umso mehr freue man sich auf das nächste Jahr. „Dann wollen wir die QUOTENFETE wieder so stattfinden lassen wie man sie kennt: mit ausgelassener Stimmung, tollen Live-Acts und ohne Abstandsregeln“, sagt Adolph. 

    Mehr Infos: www.quotenfete.de

    (1.188 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 07.09.2021

    Verschoben: SIXDAYS starten 2023 wieder

    Radsportfreunde müssen sich noch ein wenig gedulden: Die SIXDAYS BREMEN werden um ein weiteres Jahr verschoben. „Grund ist nach wie vor die Planungsunsicherheit“, sagt Mario Roggow, Leiter der SIXDAYS ...

    Mehr erfahren

    Bremer Sechstagerennen fällt 2022 wegen Planungsunsicherheit aus

    Radsportfreunde müssen sich noch ein wenig gedulden: Die SIXDAYS BREMEN werden um ein weiteres Jahr verschoben. „Grund ist nach wie vor die Planungsunsicherheit“, sagt Mario Roggow, Leiter der SIXDAYS BREMEN. Der neue Termin stehe aber bereits: Die 57. Ausgabe des Bremer Sechstagerennens findet von Donnerstag bis Dienstag, 12. bis 17. Januar 2023, in der ÖVB-Arena und den Hallen 2 bis 4.1 statt. „Wir möchten die Radsport-Szene, Fans, Freunde, Partner und Sponsoren nicht im Stich lassen“, sagt Geschäftsführer Felix Wiegandt von der Event & Sport Nord GmbH (ESN). „Daher würden wir gerne, wenn es die Umstände dann zulassen, mit den Genannten ein Get-together im kleinen Rahmen rund um das Thema SIXDAYS veranstalten.“

     Die Bremer SIXDAYS sind jährlich das Event in der Region. Mit einer Mischung aus packendem Bahnradsport, Live- und Show-Acts zieht die Veranstaltung Tausende Besucher:innen an. So waren im Januar 2020 beim traditionellen Bremer Sechstagerennen insgesamt 59.000 Menschen dabei. Im selben Jahr wurde die 2021er-Ausgabe wegen der Pandemie auf 2022 verschoben. „Leider müssen wir die Zwangspause um ein Jahr verlängern“, sagt Geschäftsführer Wiegandt „Das bedauern wir sehr. Allerdings wollen wir die SIXDAYS BREMEN 2023 wieder so aufleben lassen, wie man sie kennt: mit ausgelassener Stimmung im bekannten und beliebten Format.“

    Mehr Infos: www.sixdaysbremen.de

    (1.380 Zeichen inkl. Leerzeichen)

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 03.03.2021

    1 Jahr, 8.760 Stunden, 525.600 Minuten LIVElos

    Der erste Lockdown jährt sich in diesen Tagen zum ersten Mal. Ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder Shows – seit genau einem Jahr können Großveranstaltungen bundesweit nicht mehr stattfinden. Auch ...

    Mehr erfahren

    Grüne ÖVB-Arena als Zeichen der Hoffnung

    Der erste Lockdown jährt sich in diesen Tagen zum ersten Mal. Ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder Shows – seit genau einem Jahr können Großveranstaltungen bundesweit nicht mehr stattfinden. Auch in der ÖVB-Arena sind seitdem die Lichter aus: Das Konzert von Deichkind am 3. März 2020 war das bisher letzte große Live-Event seit Beginn der Pandemie in Deutschland.

    Um weiterhin auf die Situation der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen, aber auch, um in diesen Zeiten ein positives Signal zu senden, unterstützt die ÖVB-Arena die bundesweite Online-Aktion „525.600 Minuten LIVElos“. Das Ziel: Die Veranstaltungsorte sollen mit einem frischen „Grünton“ Farbe bekennen und so die Hoffnung der gesamten Branche auf einen baldigen Restart Ausdruck verleihen. Die ÖVB-Arena wird deshalb in dieser Woche in Grün angestrahlt.

    „Wir alle sind traurig, dass Großveranstaltungen auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie weiter nicht stattfinden können, aber wir sind eben auch nicht hoffnungslos“, sagt Andreas Adolph, Leiter der ÖVB-Arena. „Wir bleiben positiv und hoffen, Ende des Jahres mit kleineren Veranstaltungen wieder durchstarten zu können – natürlich unter Berücksichtigung aller Erfordernisse des Hygiene- und Infektionsschutzes.“

    (1.238 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Hintergrundinformationen:

    Die Aktion „525.600 Minuten LIVElos“ wurde von der „QUARTERBACK Immobilien ARENA“ in Leipzig initiiert und wird durch den Branchenverband EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. unterstützt. Hintergrund ist, dass sich der Lockdown in diesem Monat zum ersten Mal jährt und Großveranstaltungen seit einem Jahr nicht mehr stattfinden können. Ob im Internet oder rund um den Arenen – bundesweit wollen die Veranstaltungslocations mit der Farbe „Grün“ ein Zeichen setzen, um auf die schwierige Situation der Branche hinzuweisen, aber auch, um ein positives Signal zu senden.

     

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    ÖVB-Arena / M3B GmbH

    Kevin Ehlers, Tel. 0421 / 35 05 – 445

    E-Mail: ehlers@oevb-arena.de, Internet: www.oevb-arena.de

     

    Schließen  


  • ÖVB-Arena | 02.03.2021

    ÖVB-Arena als digitales Studio der Superlative

    Komplett digital oder mit nur wenigen Menschen vor Ort und Hunderten oder gar Tausenden an den heimischen PCs – so sieht das Eventgeschäft für geraume Zeit aus. Die ESN (...

    Mehr erfahren

    ESN bietet Online-Lösungen für viele Formate

    Komplett digital oder mit nur wenigen Menschen vor Ort und Hunderten oder gar Tausenden an den heimischen PCs – so sieht das Eventgeschäft für geraume Zeit aus. Die ESN (Event & Sport Nord GmbH), die üblicherweise die SIXDAYS Bremen ausrichtet, hat sich für die Zukunft gewappnet und bietet Möglichkeiten für digitale und hybride Formate an, „und das von ganz kleinen Veranstaltungen bis hin zu Events mit 1.700 Menschen vor Ort plus Streaming für alle, die nicht dabei sein können“, sagt Felix Wiegandt, einer der beiden Geschäftsführer der ESN. „Wir haben Experten aus den verschiedensten Gewerken zusammengebracht und uns überlegt, womit wir die Branche, zu der wir ja auch gehören, unterstützen können.“ Mit dabei sind die M3B GmbH mit der ÖVB-Arena, nextpractice, AVM Event und das geschmackslabor.

    Und so geht’s: Ort des Geschehens ist die ÖVB-Arena – hier kommen zu gesunden Zeiten bis zu 14.000 Menschen bei Konzerten, Shows, Sportevents oder Firmenveranstaltungen zusammen. Derzeit gibt es auf dem Oberdeck des Foyers der ÖVB-Arena ein Streaming Studio, in dem sich 80 Menschen mit Abstand treffen und ihr Tun online in die Welt übertragen können. Eine gelungene Premiere feierte hier bereits die digitale Bremen Classic Motorshow, die Anfang Februar Tausende deutschsprachige Oldtimerfreunde an den heimischen Rechnern versammelte. „Das hat hervorragend geklappt. Einwandfreie Technik und hochwertige Inhalte haben für Begeisterung bei allen Beteiligten gesorgt“, sagt Hans Peter Schneider, ebenfalls Geschäftsführer der ESN GmbH.

    Deshalb wird weiter gedacht: Ab März wird die gesamte ÖVB-Arena in ein digitales Studio verwandelt. „Mit einem einwandfreien Hygienekonzept können dann hier bis zu 1.700 Menschen zum Beispiel ein Konzert erleben – und für alle anderen kann es live auf höchstem Niveau übertragen werden. Das gibt Künstlern eine ganz neue Perspektive“, sagt Wiegandt. Aber auch große Betriebsversammlungen, Firmen-Events, Tagungen oder Produktpräsentationen können von hier aus mit und ohne Besucher ausgerichtet werden.

    Es geht aber auch kleiner: Für Kunden, die eine nicht ganz so große Lösung brauchen, wird ein weiteres, drittes Streaming Studio in einer der Doppel-Logen der ÖVB-Arena eingerichtet. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren High-Tech-Lösungen Möglichkeiten für Veranstaltungen aller Art anbieten können. Wir wollen, dass die Menschen miteinander in Kontakt bleiben, das ist unser Geschäft“, so Hans Peter Schneider.

    Mehr Informationen auch unter www.streamingstudiosbremen.de

     

    Hintergrundinformationen:

    Das Studio auf dem Oberdeck der ÖVB-Arena, welches bereits jetzt aktiv genutzt wird, hat folgende technische Daten: Die 32 Quadratmeter große Bühne kann frei gestaltet werden und verfügt über eine moderne Full-HD-LED-Wand im Maß von 8 x 3 Metern als Rückwand, die Sie individuell bespielen können. Fünf moderne Kameras gewährleisten Ihnen die Übertragung der Veranstaltung in Full-HD-Qualität. 32 Scheinwerfer – alle einzeln steuerbar – sorgen für eine professionelle Studiobeleuchtung und setzen ihre Akteure schattenfrei in Szene. Die Verwendung von LED-Technik sorgt für ein angenehmes Klima auf der Bühne.

    (3.147 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    ESN GmbH

    Matthias Kühl, Telefon Mobil: 0173 6950391, Festnetz: 0421 3505 860

    E-Mail office@esn-bremen.de; www.streamingstudiosbremen.de

     

    Schließen  


 
 

Bilddatenbank




Bildrechte

Die Urheberrechte liegen beim Fotografen, die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei der M3B GmbH. Pressefotos, die redaktionell verwendet werden, müssen mit der Quellenangabe "M3B GmbH/[Urheber]" versehen werden.

Der Abdruck und die Veröffentlichung der Pressefotos sind honorarfrei. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, elektronische Medien (Internet) um eine kurze Benachrichtigung. Für eine gewerbliche Nutzung der Pressefotos bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung der M3B GmbH.

 
 

Pressekontakt

Sascha Janowitz
Leiter Marketing & Kommunikation

+49 (0) 421 3505-269
sascha.janowitz@m3b-bremen.de
Kerstin Weiß
Pressereferentin

+49 (0) 421 3505-434
kerstin.weiss@m3b-bremen.de
Christina Witte
Pressereferentin

+49 (0) 421 3505-455
christina.witte@m3b-bremen.de
Ulrike Johannsmann
Teamassistentin
Lena Menge
Teamassistentin
+49 (0) 421 3505-443
lena.menge@m3b-bremen.de